Auszeichnung für Mittelschüler

Übergabe der Teilnahmebestätigungen im Klassenzimmer 8 M

Zwiesel. Auch die Mittelschule Zwiesel hat sich heuer wieder am Projekt „Jung hilft Alt“ beteiligt.

Stellvertrender Landrat Helmut Plenk, die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer mit Doris Werner aus dem Bürgerbüro des Landkreises sowie Schulleiter Josef Wellisch und seinen Stellvetreter Christian Burghart mit den Schülern Patrick Brugmoser, Fabian Erlebach, Samantha Friedl, Florian Gruber, Nico Hackl, Tobias Kagerbauer, Anna Koller, Tobias Lemberger, Laura Lex, Sophia Liebl, Patricia Oswald, Cellina Reiter, Lisa Stegbauer, Nina Vollkommer, Josef Weidacher, Tom Weiß, Jonas Wölfl. Foto: Mittelschule Zwiesel

Stellvertrender Landrat Helmut Plenk, die Kreisseniorenbeauftragte Christine Kreuzer mit Doris Werner aus dem Bürgerbüro des Landkreises sowie Schulleiter Josef Wellisch und seinen Stellvetreter Christian Burghart mit den Schülern Patrick Brugmoser, Fabian Erlebach, Samantha Friedl, Florian Gruber, Nico Hackl, Tobias Kagerbauer, Anna Koller, Tobias Lemberger, Laura Lex, Sophia Liebl, Patricia Oswald, Cellina Reiter, Lisa Stegbauer, Nina Vollkommer, Josef Weidacher, Tom Weiß, Jonas Wölfl. Foto: Mittelschule Zwiesel

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Kreisseniorenbeauftragten Frau Christine Kreuzer, dem Bürgerbüro des Landratsamtes und   Schulen durchgeführt und beinhaltet zwei verschiedene Kurseinheiten. Für die Senioren werden kostenlose Handy- und Computerkurse an den Schulen angeboten. An der Mittelschule Zwiesel wurde ein Handykurs für Senioren angeboten.

Dabei gingen die Schüler ganz individuell auf die Fragen eines Kursteilnehmers ein. Jeder Senior hatte einen persönlichen Coach. Geübt wurde am mitgebrachten Telefon der Senioren, so dass jeder wirklich auch den Umgang mit seinem Telefon trainieren konnte. Kurz vor den Ferien bedankten sich der stellvtertretende Landrat Helmut Plenk und die Kreisseniorenbeauftragte bei den Schülern für ihre Unterstützung. Ihr Dank ging auch an Schulleiter Josef Wellisch sowie seinem Christian Burghart, die ein Klassenzimmer zur Verfügung gestellt haben und die Schüler motiviert haben sich im Projekt zu engagieren. Ihr besonderer Dank ging an die 17 Schüler die sich zur Verfügung gestellt hatten und den Senioren alle Fragen zum Umgang mit dem eigenen Handy zu beantwortet haben. Alle Schüler erhielten als kleines Dankeschön ein Landkreisbuch überreicht.

 

Meldung vom: 07.08.2017