Landkreis Regen

Foto:vhs Regen / Daniela Blöchinger
Gib Aids keine Chance

Aids

Das Gesundheitsamt informiert und klärt auf zum Schutz vor HIV und Aids. Es führt medizinische und psychosoziale Beratungen von HIV-Positiven und Aids-Erkrankten durch. Kontaktaufnahme für Information und Beratung: weiter »

Frisches Gemüse und Salat gehören in der Bayerischen Küche zu jeder Mahlzeit.

Belehrung (Gesundheitszeugnis)

Personen, die gewerbsmäßig mit leicht verderblichen Lebensmitteln in Berührung kommen oder in Küchen arbeiten, benötigen eine Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz. Das Gesundheitsamt führt in der Regel jeweils am letzten Donnerstag eines jeden Monats eine Belehrung durch. weiter »

Hantavirus

Hantavirus-Erkrankungen

Im Landkreis Regen treten derzeit vermehrt Infektionen mit dem Hantavirus auf, der ein grippeähnliches Erkrankungsbild mit Nierenbeteiligung verursacht. Die Übertragung auf den Menschen erfolgt durch Mäuse (Rötelmäuse). Der Mensch steckt sich meist durch Einatmen von mit Mäuseexkrementen verunreinigtem Staub an. weiter »

Auskämmen von Kopfläusen und Nissen. Foto: Landkreis Regen, Edenharter

Kopfläuse

In der Gruppe / Klasse Ihres Kindes sind Kopfläuse festgestellt worden. Jeder Mensch kann Kopfläuse bekommen! Wichtig ist jedoch, dass man sie schnell wieder los wird und ihre Weiterverbreitung verhindert. Bitte helfen Sie mit, eine Läuseplage zu vermeiden! weiter »

Röntgenaufnahme einer Lunge, Foto: Landkreis Regen

Tuberkulose

Das Gesundheitsamt informiert über die Tuberkuloseerkrankung und über Präventionsmaßnahmen. Es führt Umgebungsuntersuchung zur Ermittlung von Infektionsquellen und Kontaktpersonen durch. Es ordnet Schutzmaßnahmen ggf. Isolierungsmaßnahmen an und überwacht diese. weiter »