Landrat Michael Adam überreichte die ersten Ehrenamtskarten in der Realschule Regen

 - Landrat Michael Adam überreichte die ersten Ehrenamtskarten in der Realschule Regen. Foto: Langer/Landratsamt

Regen. (lra) Die Stärkung des Ehrenamtes sei eine zentrale Aufgabe in Zeiten des demografischen Wandels, dieses Ziel gab Landrat Michael Adam bereits kurz nach seinem Amtsantritt aus. Eine Möglichkeit das ehrenamtliche Engagement zu würdigen ist die Einführung der bayerischen Ehrenamtskarte. So hatte der Landkreis in den vergangenen Monaten die Vereinsvertreter im Landkreis dazu aufgerufen, ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter zu melden und für die Ehrenamtskarte vorzuschlagen. Am Freitag, 23. November 2012, überreichte Landrat Michael Adam die ersten rund 150 Ehrenamtskarten an Landkreisbürger.

In der Veranstaltung zeigte sich Adam über den besonderen Erfolg im Landkreis Regen erfreut. „In Bayern gibt es rund 12000 Ehrenamtskartenträger, jetzt kommen rund 950 aus dem Landkreis Regen hinzu“, sagte Adam eingangs der Veranstaltung, zu der er nicht nur die Ehrenamtskartenträger aus 23 Landkreiskommunen, sondern auch 21 erste und zweite Bürgermeister begrüßen konnte. In einer Feierstunde wurden die ersten Karten ausgegeben. Landrat Adam überreichte, zusammen mit dem jeweiligen Ortsbürgermeister, die Karte an die neuen Ehrenamtskarteninhaber.

Mit der Ehrenamtskarte erhalten die Karteninhaber künftig in zahlreichen Geschäften und Einrichtungen im Landkreis Vergünstigungen, aber auch bayernweit gibt es Nachlässe bei Einrichtungen des Freistaates. Am Ende der Veranstaltung überreichte Landrat Adam an die Landratsamtsmitarbeiterin Doris Werner einen Blumenstrauß. Sie habe sich weit über das übliche berufliche Maß hinaus zum Gelingen der Karteneinführung eingesetzt und so den Grundstein für eine erfolgreiche Einführung der Ehrenamtskarte gelegt, stellte Adam fest. Dieses Engagement gelte es auch zu würdigen, so der Landrat weiter.

Im Anschluss an die Kartenverleihung gab es noch einen Empfang mit Kanapees und Getränken. Für die musikalische Umrahmung der Feierstunde sorgten Schüler der Musikschule Zwiesel.

 

Meldung vom: 29.03.2017