Stellenausschreibung Ärztin / Arzt für das Gesundheitsamt am Landratsamt Regen

Die Regierung von Niederbayern
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst
eine/n Ärztin / Arzt für das Gesundheitsamt am Landratsamt Regen.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil

  • Approbation
  • Mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • Die Promotion zum Dr. med. und eine Facharztbezeichnung sind wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach TV-L
  • Die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
    für das Öffentliche Gesundheitswesen, bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • Die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
    Teilnahme am postgradualen Studiengang „Master of Public Health“ bei Vorliegen der
    persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • Einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevor-zugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.03.2018 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.
Ansprechpartner bei der Regierung sind personalrechtlich Frau Linseisen, Tel. 0871/808-1110 oder Herr Westermeier, Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.

Meldung vom: 12.01.2018