Viele Kurse können wieder abgehalten werden

Ein Garten ist nicht automatisch schön, damit er so prächtig wird, muss man viel tun. Was getan werden muss, das zeigen die Gartenbauvereine in Seminaren. Foto: Archiv Langer/Landkreis Regen

Auch bei den Gartenbauvereinen beginnt das Vereinsleben wieder aufzublühen

Ein Garten ist nicht automatisch schön, damit er so prächtig wird, muss man viel tun. Was getan werden muss, das zeigen die Gartenbauvereine in Seminaren. Foto: Archiv Langer/Landkreis Regen

Ein Garten ist nicht automatisch schön, damit er so prächtig wird, muss man viel tun. Was getan werden muss, das zeigen die Gartenbauvereine in Seminaren. Foto: Archiv Langer/Landkreis Regen

Regen. In den letzten Wochen konnten viele wieder mehr Zeit im eigenen Garten verbringen. Das eigene „Grün“ und blühende Stauden und Rosen schaffen einen angenehmen Ausgleich. „Selbstproduziertes Gemüse und Obst schmeckt besonders und ist gut für die Gesundheit“, sagt der Gartenfachberater Klaus Eder und damit das besonders gut gelingt, bieten der Kreisverband der Gartenbauvereine und auch die örtlichen Vereine, immer wieder Informations- und Lehrveranstaltungen an. „Viele Veranstaltungen der Gartenbauvereine mussten in den letzten Wochen leider abgesagt werden“, bedauert Eder, doch „jetzt kann es langsam wieder losgehen mit Kursen an der frischen Luft.“ Der am Samstag, 20. Juni, geplante Sommerschnitt-Kurs im Kreislehrgarten müsse zwar noch ausfallen, „dafür können der Sensen-, Mäh- und Dengelkurs am Samstag, 27. Juni, und das Kräutersammeln mit der Kräuterpädagogin am Freitag, 3. Juli, stattfinden.“ Weil die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt sein wird, ist für beide Veranstaltungen Anmeldung unbedingt erforderlich. Wer teilnehmen will, kann sich telefonisch unter der Rufnummer 09921-601303 anmelden. Die aktuellen Hygiene-Regeln sind natürlich zu beachten. Abgesagt werden muss auch der Tag der offenen Gartentür, der eigentlich am Sonntag, 28. Juni, hätte stattfinden sollen.

Meldung vom: 18.06.2020