Ärztliche Versorgung

Informationen für Patienten:
Hausärzte, Fachärzte und Psychotherapeuten finden Sie unter KVB Arztsuche.

Die Ärztliche Versorgung ist in den meisten Fachbereichen laut Kassenärztlicher Vereinigung ausreichend. Sollten Sie dennoch keinen zeitnahen Termin bei einem Hausarzt, Facharzt oder Psychotherapeuten erhalten, können Sie sich bei der Servicestelle der KVB melden unter 116117 oder 0921 88099-55021 (Gehörlosenfax).

Neben der ambulanten Versorgung sind die Arberlandkliniken mit den Standorten Viechtach und Zwiesel wichtiger Teil der ärztlichen Versorgung, ebenso wie das Arberland MVZ in Viechtach, Regen und Zwiesel.

Welche Bereiche im Landkreis Regen wie ärztlich versorgt sind, finden Sie unter Versorgungsatlas.

Gründungsberatung zur Niederlassung:
In den sieben Fortbildungseinheiten werden interessierte Ärztinnen und Ärzte rund um das Thema Niederlassung geschult, wie beispielsweise in Personalrecht oder Qualitätsmanagement für die Praxis.

Die Gesundheitsregionplus Arberland organisiert die Fortbildungen, stellt die Referenten zusammen und schafft so ein regionales Netzwerk. Die Fortbildungsreihe wird an Mittwochabenden im Landkreis durchgeführt, damit die Teilnahmebedingungen erleichtert werden. Entwickelt wurde das Projekt in Absprache mit niedergelassenen und stationären Ärztinnen und Ärzten, da dies zur Nachwuchsgewinnung und zum Austausch führen soll. Die Fortbildungsreihe ist einzigartig in Bayern und wird daher vom Bayerischen Hausärzteverband e.V. gefördert. Erwartet wird, dass interessierte Ärztinnen und Ärzte das regionale Netzwerk im Landkreis kennenlernen, sehen, wie gut die Versorgungsstrukturen in einer ländlichen Region sind und dass es bei einer Niederlassung im Landkreis Regen breit gefächerte Unterstützung gibt.  Hilfe bei der Niederlassung im Bayerischen Wald bietet die dieses Onlineprojekt. Anmelden kann man sich für die Reihe unter gesundheitsregionplus@lra.landkreis-regen.de.

Landarztmacher:
Ein Leuchtturmprojekt zur Ärztesicherung kommt aus dem Bayerischen Wald und ist von Dr. Wolfgang Blank. Mit den Projekten Exzellenter Winter und Sommer können Medizinstudierende sehen, wie die Arbeit als Haus- oder Facharzt auf dem Land ist, welche Vorteile der Bayerische Wald bietet und wie gut hier Vernetzung und Zusammenarbeit stattfinden. Die Gesundheitsregionenplus Arberland, Deggendorf, Cham und Freyung-Grafenau arbeiten seit Jahren mit den Landarztmachern zusammen. Besonders herauszustellen sind aber die regionalen Ärzte und Kliniken, die die Studierende über Wochen betreuen und sich über die Schulter blicken lassen. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der AOK Bayern.

Meldung vom: 23.08.2022