Corona-Impfzentrum Landkreis Regen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle aktuellen Infos zum Erhalt einer Schutzimpfung gegen Covid19 für Bürger des Landkreises Regen.

Das Impfzentrum des Landkreises ist im Einkaufspark Regen,  Zwieseler Straße 15, 94209 Regen (Ebene 2, gegenüber von Bauers Kinder-/Spielewelt) eingerichtet und wird von der MVZ Arberland GmbH in Kooperation mit dem BRK Kreisverband Regen betrieben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wird aber  – wenn man Wartezeiten sparen will – empfohlen. Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung beantworten die Mitarbeiter gerne schon vorab telefonisch unter der Rufnummer 09921-96096777 (Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags 10 Uhr bis 15 Uhr). Samstags hier ist in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr ein Arzt zur Impfberatung erreichbar.

Unsere Empfehlung: Bitte vereinbaren Sie einen Termin, das spart lange Wartezeiten. Termine können Sie online unter BIZ – Bayerisches Impfzentrum (impfzentren.bayern) oder telefonisch (Tel. 09921-96096777; Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags 10 Uhr bis 15 Uhr) vereinbaren

Unterlagen für mobile Impftage

Hier werden Impfungen angeboten:

REGEN

Im Impfzentrum Regen, im Einkaufspark Regen (Ebene2), gibt es immer von Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 15 Uhr ein kostenloses Impfangebot. Donnerstags gibt es von 9 Uhr bis 18 Uhr ein Impfangebot mit dem Impfstoff von Moderna. Bei allen Impfangeboten können die Bürger ohne Termin eine Erst-,  Zweit- und auch die Auffrischimpfung erhalten.

MOBILE IMPFANGEBOTE

Bitte beachten Sie: Bei den mobilen Impftagen gibt es grundsätzlich keine Termine. Dringend empfohlen wird die vorherige Onlineregistrierung unter www.impfzentren.bayern, das Mitbringen von Impfpass und Ausweisdokument sowie bestenfalls bereits ausgefüllten Aufklärungsdokumenten (siehe unten unter Formulare, Bescheinigungen).

Von Dienstag bis Freitag gibt es nun eine mobile Impftour. Geimpft wird am Dienstag, von 9 Uhr bis 11 Uhr im Feuerwehrhaus Gotteszell und von 13 bis 15 Uhr im Pfarrheim Ruhmannsfelden.

Am Mittwoch bieten die Impfteams von 9 Uhr bis 11 Uhr die Coronaschutzimpfung im Pfarrheim Teisnach an. Von 9 Uhr bis 13 Uhr ist auch eine Impfmannschaft im Arnbruck im Pfarrheim vor Ort. Geimpft wird ferner von 13 Uhr bis 15 Uhr in der Stadthalle Viechtach. Geimpft wird auch von 13 Uhr bis 16 Uhr in der St. Gotthard Grund- und Mittelschule in Kirchberg im Wald. 

Am Donnerstag wird von 9 Uhr bis 11 Uhr im Funktionsgebäude des Sportvereins (Hauptstraße 60) in Bischofsmais geimpft. Von 13 Uhr bis 15 Uhr werden Impfungen im alten Verkehrsamt in Kirchdorf im Wald angeboten.

Am Freitag wird in vier Orte geimpft. In Frauenau gibt es von 9 Uhr bis 11 Uhr im Haus St. Hermann ein Angebot. Zudem wird von 9 Uhr bis 11 Uhr im Rathaus Langdorf die Schutzimpfung angeboten. Von 14 Uhr bis 16 Uhr gibt es das Impfangebot im Pfarrzentrum in Zwiesel. Zudem wird es in Bodenmais von 13 Uhr bis 15 Uhr im Vitalzentrum ein Angebot geben.

Zum Impftermin sind mitzubringen:

  • Personalausweis (oder ein anderes Dokument zur Identitätsfeststellung wie einen Reisepass)
  • Ihren Impfpass (falls vorhanden)
  • individuell für Sie medizinisch relevante Dokumente (z.B. Medikamentenliste, Herzpass)
  • bei 12-bis 17-jährigen Jugendlichen: Einwilligungserklärung aller Erziehungs- und Sorgeberechtigter

Tipp: Um den Prozess vor Ort noch weiter zu beschleunigen, können Impfwillige zum Impftermin auch den entsprechenden Anamnesebogen und das Aufklärungsmerkblatt unterschrieben mitbringen. Die Formulare finden Sie am Ende der Seite.

Hinweise und meistgestellte Fragen rund das Thema Impfung

Wie erhalte ich einen Termin?

Derzeit brauchen Sie keinen Termin. Kommen Sie einfach zu einem der mobilen Impftage oder in das Impfzentrum im Einkaufspark in Regen. Um das Verfahren bei Ihrem besuch zu beschleunigen registrieren Sie sich bitte unter www.impfzentren.bayern.de

Aktuell können pro E-Mail-Adresse bis zu fünf Personen registriert werden.

Sofern Sie bei der Registrierung Unterstützung brauchen, bitten Sie einen Verwandten oder Bekannten, Ihnen dabei zu helfen.

Sollte eine Registrierung im Internet für Sie nicht möglich sein, besteht als Alternative auch die Möglichkeit sich telefonisch unter 09921 960 967 77 (Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr) anzumelden.

Wie läuft die Impfung ab?

Die Impfungen erfolgen durch mobile Impfteams des Bayerischen Roten Kreuzes bzw. stationär im Impfzentrum im Einkaufspark.<!– sowie stationär im Impfzentrum in Regen. Bitte beachten Sie dabei, dass für Sie dasjenige Impfzentrum zuständig ist, in dessen Landkreis Sie ihren Wohnsitz haben. Nachfolgend der Ablauf im stationären Impfzentrum:

  1. Zugangskontrolle und Anmeldung am Anmeldeschalter.
  2. Wartebereich: Ausfüllen der entsprechenden Fragebögen.
  3. Aufklärungszimmer: Durchführung der Impfaufklärung durch ein persönliches Gespräch mit einem Arzt.
  4. Impfkabine: Durchführung der Impfung durch eine medizinische Fachkraft. Festlegung eines Termins für die Zweitimpfung.
  5. Ruhebereich: Kurzer Aufenthalt (ca. 15 Min.) in einem gesonderten Wartebereich unter medizinischer Beobachtung.
  6. Check-Out.

Informationsfilm zum Ablauf –>

Bitte folgen Sie vor Ort den Anweisungen des Personals und achten Sie auf die Hygienevorschriften, wie das Tragen eines FFP2-Mundschutzes und das Abstandhalten. Halten Sie die mitzubringenden Unterlagen bereit (siehe unten) und bringen Sie bestenfalls bereits ausgefüllte Aufklärungsbögen mit.

Wo erhalte ich den digitalen Impfpass

Den digitalen Impfpass können Sie in einer der gängigen Corona-Unterstützungs- bzw. Warn-Apps auf Ihrem Smartphone einpflegen, z.B. in der Corona-Warn-App des Bundes oder der CoVPass-App des RKI. Sie erhalten aktuell nach jeder Impfung einen QR-Code, der in der App eingescannt werden kann und so ein digitales Zertifikat zum Nachweis der Impfung erzeugt. Alternativ kann dieser auch online via www.impfzentren.bayern im Profil jeder Person abgerufen werden.

Falls dies nicht funktioniert oder Sie Ihre Impfung auf anderem Wege (z.B. Hausarzt,) erhalten haben, können Sie auch ein Zertifikat über eine Apotheke erhalten. Teilnehmende Apotheken finden Sie hier.

Was muss ich zum Termin mitbringen?

Zum Impftermin bringen Sie bitte mit:

  • Ihren Personalausweis (oder ein anderes Dokument zur Identitätsfeststellung wie einen Reisepass)
  • Ihren Impfpass (falls vorhanden)
  • individuell für Sie medizinisch relevante Dokumente (z.B. Medikamentenliste, Herzpass)
  • bei 12- bis 17-jährigen Jugendlichen: Einwilligungserklärung aller Erziehungs- und Sorgeberechtigter

Tipp: Um den Prozess vor Ort noch weiter zu beschleunigen, können Sie zum Impftermin auch den entsprechenden Anamnesebogen und das Aufklärungsmerkblatt unterschrieben mitbringen. Für eine Impfung mit Biontech/Pfizer bringen Sie bitte das unterschriebene Merkblatt „Aufklärungsbogen Biontech/Moderna/mRNA-Impfstoff“ sowie das Formular „Anamnese mRNA-Impfstoff“ mit.

Alle notwendigen Dokumente und Muster finden Sie unter dem Reiter „Formulare/Bescheinigungen“

Wie komme ich zum Impfzentrum?

Das Impfzentrum befindet sich im Einkaufspark Regen (Zwieseler Str. 11-15, 94209 Regen) auf der Ebene 3 (Erdgeschoss; gegenüber Bauer’s Kinderwelt).

Die mobilen Impftage finden in den Kommunen des Landkreises ab; die Orte wechseln dabei wöchentlich.

Der Landkreis Regen gewährt Bürgerinnen und Bürgern ab 65 Jahren sowie schwerbehinderten Menschen (GdB 50) einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der Kosten für die Nutzung des ÖPNV im Landkreises einschließlich Taxifahrten. Weitere Informationen dazu finden finden Sie unter hier.

Kann ich die Impfung aktuell noch woanders erhalten?

Ja. Mittlerweile wurde das Bayerische Impfkonzept auch auf die Hausarztpraxen ausgedehnt. Die Hausärzte beziehen auch selbständig Impfstoff. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt, ob dieser bereits Corona-Schutzimpfungen durchführt. Auch Betriebsärzte sind mittlerweile mit den Impfungen betraut worden.

Ich habe Probleme bei der Online-Anmeldung. Was kann ich tun?

Häufig kommt es auf der Registrierungsseite zu Problemen, wenn noch eine veraltete Version eines Internet-Browsers verwendet wird. Aktualisieren Sie bitte in diesem Fall Ihren Internet-Browser oder verwenden Sie einen anderen (z.B. Mozilla Firefox oder Google Chrome).

Alternativ können Sie sich telefonisch unter 09921 960 967 77 registrieren lassen.

Welche Impfstoffe werden am Impfzentrum Regen verwendet?

Es kommen die Impfstoffe BionTech, Moderna und Johnson & Johnson zur Anwendung.

Wie gut schützen mRNA Impfstoffe (BionTech/Moderna) grundsätzlich vor Corona? (z. B. vor der +Delta Variante)

Die Impfstoffe von Moderna und BionTECH sind hochwirksam und verhindern – in über 90 Prozent der Fälle –  bei der Mehrzahl der Geimpften eine COVID-19-Erkrankung. Es gibt derzeit keine medizinische Begründung zur Bevorzugung eines der beiden Impfstoffe.

Welches Impfschema wird empfohlen?

Entweder Erst- und Zweitimpfung mit BionTech oder Moderna, oder Johnson & Johnson mit Boosterung nach vier Wochen mit BionTech oder Moderna, für Auffrischungsimpfungen wird nur BionTech oder Moderna verwendet.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt allen Personen ab 18 Jahren eine Auffrischungsimpfung gegen COVID-19, deren zweite Impfung etwa sechs Monate zurückliegt. Die Empfehlung zur Auffrischungsimpfung gilt auch für Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel.

Ist die Kombination von Impfstoffen möglich? Erst- und Zweitimpfung Biontech, Auffrischung mit Moderna?

Ja. Beide Impfstoffe haben bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA eine Zulassung für den Einsatz als Booster-Impfstoff. Außerdem handelt es sich bei beiden Impfstoffen um sogenannte mRNA-Impfstoffe – sie funktionieren also nach dem gleichen Prinzip. Lediglich für Personen unter 30 Jahren empfiehlt die STIKO ausschließlich den Biontech-Impfstoff.

Wie gut ist Moderna als Booster geeignet?

Moderna ist als Booster genauso effektiv ist wie Biontech. Nach aktueller Datenlage scheint er sogar etwas besser zu sein.

Warum wurde Moderna im Landkreis bisher selten eingesetzt?

Die beiden Impfstoffe Moderna und Biontech waren medizinisch immer als gleichwertig anzusehen. Für die bevorzugte Nutzung von Biontech sprachen logistische Vorteile. Lagerung, Transport, Verfügbarkeit und Haltbarkeit waren die wesentlichen Gründe für die bevorzugte Nutzung von Biontech.

Ich möchte mein Kind impfen lassen. Was kann ich tun?

Schutzimpfungen für U18-Jährige können mit Einwilligung aller Erziehungs- und Sorgeberechtigten verabreicht werden. Dies ist auf den Aufklärungs- und Anamnesebögen schriftlich zu vermerken.

Wo bekomme ich noch mehr Informationen zum Thema Impfen?

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Bundesgesundheitsministerium.

Das bayerische Gesundheitsministerium hat außerdem ein FAQ mit weiteren häufig gestellten Fragen rund um das Thema Corona-Impfung zusammengestellt: Weitere häufig gestellte Fragen

Formulare, Bescheinigungen

Meldung vom: 02.12.2021