„Das Geld wird dringend gebraucht“

Monika Winkler (li.) Ursula Holzfurtner (2.v.li.) und Melanie Klimm (re.) freuten sich über die Spendenschecks, die Christian Achatz und Landrätin Rita Röhrl übergeben haben. Foto: Langer/Landkreis Regen

Spendenübergabe an den Kinderschutzbund und die Seniorenhilfe IGF Senior*innen

Monika Winkler (li.) Ursula Holzfurtner (2.v.li.) und Melanie Klimm (re.) freuten sich über die Spendenschecks, die Christian Achatz und Landrätin Rita Röhrl übergeben haben. Foto: Langer/Landkreis Regen

Monika Winkler (li.) Ursula Holzfurtner (2.v.li.) und Melanie Klimm (re.) freuten sich über die Spendenschecks, die Christian Achatz und Landrätin Rita Röhrl übergeben haben. Foto: Langer/Landkreis Regen

Altenmais. „Nur noch in Ausnahmefällen machen wir persönliche Termine“, sagt Landrätin Rita Röhrl. In der vergangenen Woche gab es so ein Ausnahmefall. Zusammen mit Christian Achatz übergab sie zwei Spendenschecks. „Das Geld wird dringend gebraucht“, stellte Röhrl fest, denn gerade in den Tagen vor Weihnachten werden Hilfen besonders benötigt.

Um dem Infektionsschutz Rechnung zu tragen lud die Landrätin zu einem Freiluft-Termin in die Christbaumplantage der Familie Achatz ein. Die Familie Achatz hatte für die Spendenaktion stattliche Christbäume zur Verfügung gestellt und diese wurden gegen eine großzügige Spende abgegeben. „Insgesamt können wir heute 10000 Euro vergeben“, freute sich Röhrl und überreichte einen Spendenscheck an Monika Winkler und Ursula Holzfurtner vom Kinderschutzbund Regen-Viechtach. Christian Achatz übergab den Scheck an Melanie Klimm, die Vorsitzende der Seniorenhilfe IGF Senior*innen.

Alle Vereinsvorsitzenden berichteten, dass sie in der Vorweihnachtszeit besonders gefordert sind und das Geld knapp ist. „Menschen, die zu uns kommen, wissen oft nicht weiter und brauchen rasche Hilfe“, erzählte Klimm und berichtete von einem Senior, der kein Geld mehr zum Holzkauf hatte und so in der kalten Wohnung saß. Ihm hat der Verein geholfen und wie ihm könne man nun weiteren älteren Mitbürgern Unterstützung geben. Auch Winkler und Holzfurtner berichteten aus der Praxis. So gebe es auch im Landkreis Kinder, die ohne Unterstützung des Vereins kein Weihnachtsgeschenk bekämen oder denen es an Kleidung fehlt. „Dabei sind die Wünsche oft sehr bescheiden, ein Buch oder ein Kuscheltier steht bei den Kindern oft auf der Wunschliste“, berichtete Winkler.

Landrätin Röhrl bedankte sich bei allen Spendern, ein besonderer Dank ging an die Familie Achatz, die nicht nur die Bäume stiftete, sondern auch die Idee zur Weihnachtsaktion hatte.

Gespendet haben:

Firma Kuchler, Firma Pfleiderer, Gemeinde Teisnach, Fischl Bau, Zimmerei Köppl, Penzkofer Bau, CCNST, Realschule Zwiesel, Marco Fleischmann, Andreas Radtke, Privatbrauerei Falter, Rohde & Schwarz, der Landkreis Regen und die Arberland REGio.

Meldung vom: 09.12.2020