Dienstjubiläen und Abschiede im Landratsamt

Unser Bild zeigt die Jubilare und die verabschiedeten Mitarbeiter mit Landrätin Rita Röhrl. Foto: Langer/Landkreis Regen

Fünf Kollegen in den Ruhestand verabschiedet – zwei feiern 40-jähriges Dienstjubiläum

 Unser Bild zeigt die Jubilare und die verabschiedeten Mitarbeiter mit Landrätin Rita Röhrl. Foto: Langer/Landkreis Regen


Unser Bild zeigt die Jubilare und die verabschiedeten Mitarbeiter mit Landrätin Rita Röhrl. Foto: Langer/Landkreis Regen

Regen. „Keinen von Ihnen sieht man die vielen Jahre im Amt an“, sagte Landrätin Rita Röhrl mit Blick auf die Jubilare und zu verabschiedenden Mitarbeiter. „Immer wenn verdiente Mitarbeiter in den Ruhestand gehen, dann geht auch ein Stück Wissen verloren“, bedauerte Röhrl, wünschte den Rentner und Pensionisten alles Gute für den „wohlverdienten Ruhestand“.

Drei Mitarbeiter wurden für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum ausgezeichnet. Sabine Muhr begann ihren Weg im Landratsamt als Mitarbeiterin in der Zulassungsstelle Viechtach, über das Personenstands- und Ausländerwesen, zu Zeiten der Grenzöffnung und der damit verbundenen Bearbeitung der Grenzgängeranträge, und die Arbeit im Verkehrswesen führte sie im Jahr 2009 ihr Weg in das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung, dort ist sie auch heute noch tätig. Ebenfalls seit 25 Jahren im Dienst ist Monika Knauf-Schöllhorn, sie begann ihre Tätigkeit als Angestellte bei der Regierung von Niederbayern, seit Januar 1997 ist sie im Landratsamt Regen im gehobenen nichttechnischen Dienst beschäftigt. Dabei ist sie seit März 1998 als Fachkraft im Naturschutz im Umweltamt eingesetzt.

Bereits auf seine 40-jährige Dienstzeit kann Josef Haydn zurückblicken. Er begann den Staatsdienst als Soldat auf Zeit, ehe er 1990 in den Dienst des Landkreises Regen trat. Dort ist er seit 1992 als Sacharbeiter in der Unteren Bauaufsichtsbehörde tätig. Auch Winfred Huy begann seinen Dienst als Soldat auf Zeit, er ist seit September 1990 im Landratsamt beschäftigt. Vom Bereich Asyl- und Ausländerangelegenheiten wechselte er 1994 ins Sachgebiet Verkehrswesen, dessen Leitung er bereits seit 21 Jahren hat.

Bereits im März hat sich Sonja Troiber aus dem Amt verabschiedet, die Sozialpädagogin war im Jugendamt eingesetzt und ist nun in den Ruhestand gegangen. Ein Leben für die Archivarbeit führte Sieglinde Gürster, sie war von 1977 bis März 1983 in der Staatlichen Archivverwaltung in München beschäftigt, wechselte dann ins Landratsamt Regen, wo sie als Registratorin wertvolle Arbeit leistete. 1987 kam Alfons Hof als Angestellter des Freistaates ans Landratsamt Regen, dort war er bis zum Ruhestand im April 2020 in der Poststelle tätig. 30 Jahre lang war Ludwig Saller für den Landkreis Regen in der Straßenmeisterei Viechtach im Einsatz, davon 28 Jahre als Kolonnenführer. Bereits im Januar hatte er sich in die Altersrente verabschiedet, nun wurde er auch offiziell verabschiedet. Ebenfalls Ade sagte unlängst der Kämmerer Franz Baierl. Er ist vielen Landkreisbürgern auch als Musiker und Radiomoderator bekannt, im Landratsamt legte er eine Bilderbuchkarriere hin. Er begann als Anwärter im September 1981 und arbeitete sich über die Besoldungsstelle, die Gehalts- und Lohnabrechnungsstelle, das Sozialamt zum Kreiskämmerer hoch. Nachdem er sich noch einmal weiterqualifizierte wurde er im Dezember 2016 wurde er Abteilungsleiter der Abteilung 1a.

Alle Jubilare und zu Verabschiedende bekamen von Landrätin Rita Röhrl und vom Personalratsvorsitzenden Marco Süß ein Geschenk überreicht.

 

Meldung vom: 23.07.2020