Digitaler Sommer 2020 Workshops für päd. Fachkräfte

Workshop Angebot Beispielfoto. Fotos: © Adobe Stock / cacaroot

Ein Kooperationsprojekt der Landkreise Regen, Passau und Rottal-Inn

Corona hat uns in den letzten Monaten viele Anpassungsleistungen abverlangt.  Das ist der Grund, warum wir Ihnen als pädagogischen Fachkräften im Sommer 2020 die Chance zum Austausch und zur fachlichen Auseinandersetzung mit verschiedenen Referenten geben möchten. Die erarbeitete Workshopreihe behandelt aktuelle Themen und bietet in 1,5 – 2-stündigen Workshops die Möglichkeit, einen kurzen Einblick in sehr umfangreiche Themenfelder zu erhalten. Bei der Planung der Sommerworkshops stand die Praxisorientierung im Vordergrund, so gibt es nach den theoretischen Inputs immer rund 30 Minuten Zeit für Fragen, Anmerkungen und die Diskussion.

Unsere ReferentInnen verwenden unterschiedliche Plattformen um die Workshops abzuhalten. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie zeitnah alle notwendigen Informationen, die Zugangsdaten und unter Umständen auch weiteres Informationsmaterial zu den Vorträgen.

Foto: © Adobe Stock / chokniti

Foto: © Adobe Stock / chokniti

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an  Kristina Beckermann (kbeckermann@lra.landkreis-regen.de)

 

 

 

Workshop I: Mittwoch, 5. August, 16 Uhr        

KIWI-Projekt

#außerschulisches Lernen #Integration #Kultur #Werte

Care Deutschland e.V. ist ein Nichtregierungsorganisation, deren Arbeit vor allem in den Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und Nothilfe liegt. Innerhalb von Deutschland leistet Care Deutschland e.V. einen wichtigen Beitrag dazu, dass Integration gelingen kann. Mit den Erfahrungen aus der Entwicklungszusammenarbeit, wurde mit KIWI ein Programm entwickelt, das es ermöglicht Integration im schulischen Kontext zu unterstützen. In ihrem Vortrag wird Simone Lellek das Projekt und die Möglichkeiten genauer vorstellen.

 

Workshop II: Mittwoch, 12. August, 16 Uhr 

Mit Kindern experimentieren

#Sprachförderung #Vorschule #Grundschule

Dr. Ulrike Eschrich lehrt an der Universität Koblenz-Landau und setzt sich in ihrem Vortrag mit dem Thema des Experimentierens auseinander. Kinder sind neugierig und können schnell für Experimente begeistert werden. Das handelnde Lernen ermöglicht einen anderen Zugang zu Wissen und schafft eine Basis mit Kindern ins Gespräch zu kommen und damit dann eine Grundlage für eine sprachliche Förderung. In diesem Workshop werden Sie auch selber gefordert und wir wollen uns dem Thema sehr praxisorientiert nähern.

 

Workshop III: Mittwoch, 19. August, 16 Uhr

Schule und Rechtsextremismus

#Erkennen #Verstehen #Handeln

Jan Nowak von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus geht in seinem Vortrag auf die Themen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Kontext Schule ein. Im Mittelpunkt stehen dabei Informationen und Handlungsmöglichkeiten.

 

Workshop IV: Mittwoch, 26. August, 16 Uhr    

Digitaler Unterricht

#Unterrichtsgestaltung #digitale Schule

Dr. Tamara Rachbauer lässt die TeilnehmerInnen des Vortrages an ihrem reichen Erfahrungsschatz im Themenfeld Digitalisierung und digitaler Unterricht teilhaben. Sie lehrt an der Universität Passau und anderen Universitäten und behält immer einen Fuß in der Praxis. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Gestaltung und den Möglichkeiten von digitalem Unterricht – unter Beachtung von unterschiedlichen Schultypen und der Ausstattung – und wie schon ab der Grundschule viele Fähigkeiten eingeübt werden können. Die Praxisorientierung steht in diesem Workshop im Vordergrund und es wird auf genug Zeit für die Fragen und Diskussionen geachtet.

 

Workshop V: Mittwoch, 2. September, 16 Uhr

Interkulturelle Kompetenz

#kulturelle Sensibilität #Erzieher, Lehrkräfte

Ayşe Coşkun-Şahin von der Islamberatung in Bayern wird mit uns in diesem Vortrag versuchen zu ergründen, welche kulturelle Brillen wir selber täglich aufsetzen und wie sich dies auf die Interaktion mit Eltern auswirkt. Bestimmte Verhaltensweisen fallen uns auf, aber warum ist das überhaupt so und wie festgelegt ist unsere Interpretation von diesen Auffälligkeiten? Ein spezieller Fokus in diesem Workshop liegt auf dem Bereich der frühkindlichen Bildung.

 

Workshop VI: Donnerstag, 3.September, 16 Uhr

Sprachsensibler Unterricht

#Scaffolding #Förderung #Fachunterricht

Prof. Dr. Julia Ricart Brede leitet den Lehrstuhl für Deutsch als Zweitsprache/ Deutsch als Fremdsprache an der Universität Passau. In diesem Workshop werden wir einen Einblick in das breite Themenfeld des sprachsensiblen Fachunterrichts erhalten. Schon lange wissen wir, dass es nicht nur im Deutschunterricht auf die Sprache ankommt und vor allem SchülerInnen mit Deutsch als Zweitsprache diesbezüglich vor besonderen Schwierigkeiten stehen können. Aus diesem Grund möchten wir uns mit Ihnen diesem Thema praxisorientiert nähern.

 

Interessierte können sich fortlaufend hier für die Workshops an.

Informationsflyer zur Workshopreihe

Foto: © Adobe Stock / kritchanut

Foto: © Adobe Stock / kritchanut

Meldung vom: 03.08.2020