Gartenwichtl pflanzen einen Apfelbaum

Bei der Pflanzung von Gräfin Goldach unterstützten die Böbracher Gartenwichtl der Vorsitzende des Böbracher Gartenbauvereins Reinhard Obermeier (rechts) und Alfons Enders. Foto: Klaus Eder

Kinder- und Jugendgruppe des Böbracher Gartenbauvereins ist sehr aktiv und pflanzt den Baum im Kreislehrgarten

Bei der Pflanzung von Gräfin Goldach unterstützten die Böbracher Gartenwichtl der Vorsitzende des Böbracher Gartenbauvereins Reinhard Obermeier (rechts) und Alfons Enders. Foto: Klaus Eder

Bei der Pflanzung von Gräfin Goldach unterstützten die Böbracher Gartenwichtl der Vorsitzende des Böbracher Gartenbauvereins Reinhard Obermeier (rechts) und Alfons Enders. Foto: Klaus Eder

Patersdorf. Seit fünf Jahren gibt es die Böbracher Gartenwichtl, das ist die Kinder- und Jugendgruppe des Gartenbauvereins Böbrach. Jedes Jahr haben sie ein buntes Programm mit Ausflügen, Spielen in der Natur und Aktivitäten im Garten. Große Freude hatten die Kinder im vergangenen Jahr bei dem landesweiten Wettbewerb “Streuobstvielfalt – Beiß rein!”, zu dem der Bayerische Landesverband der Gartenbauvereine zum 125-jährigen Jubiläum aufgerufen hatte. Als Anerkennung für ihre erfolgreiche Wettbewerbs-Teilnahme erhielten die Kinder eine schöne Urkunde und eine Saftpresse aus Holz, mit der sie im Herbst ihren eigenen Saft herstellen können.

Nach dem Erhalt Mostpressanlage freut sich der Gartlernachwuchs schon auf den eigenen Saft. Nun haben einige Gartenwichtl jetzt gemeinsam mit dem Vereinsvorstand im Kreislehrgarten einen Apfelbaum gepflanzt. Eine besondere Apfelsorte sollte es sein, eine Sorte, die es im Lehrgarten noch nicht gibt. Der Leiter der Kinder- und Jugendgruppe Andreas Trauner wurde im Bayerischen Obstzentrum Hallbergmoos fündig und brachte einen Halbstamm einer dort gezüchteten, neuen Herbstsorte mit. Die Freude bei den Kindern war riesig, als sie an dem jungen Bäumchen der Sorte “Gräfin Goldach” schon die ersten kleinen Äpfel entdeckten. Das begeisterte auch Kreisfachberater Klaus Eder, der sich bei den Kindern für ihren Einsatz bedankte und versprach, gut auf den jungen Baum aufzupassen.

 

 

Meldung vom: 17.05.2019