Impfzentrum: Guter Start im Einkaufspark Regen

Landrätin Rita Röhrl (4.v.li.), Landkreismitarbeiter Reinhard Wölfl (3.v.li.) und Centermanager Werner Stahl (re.) machten sich ein Bild vom neuen Impfzentrum. Die stellvertretende Leiterin Sabine Saller (li.) und Rebecca Metz erklärten die Abläufe vor Ort. Foto: Langer/Landkreis Regen

Impfung nahe am Menschen: Coronaschutz-Impfzentrum von Dienstag bis Samstag geöffnet

Landrätin Rita Röhrl (4.v.li.), Landkreismitarbeiter Reinhard Wölfl (3.v.li.) und Centermanager Werner Stahl (re.) machten sich ein Bild vom neuen Impfzentrum. Die stellvertretende Leiterin Sabine Saller (li.) und Rebecca Metz erklärten die Abläufe vor Ort. Foto: Langer/Landkreis Regen

Landrätin Rita Röhrl (4.v.li.), Landkreismitarbeiter Reinhard Wölfl (3.v.li.) und Centermanager Werner Stahl (re.) machten sich ein Bild vom neuen Impfzentrum. Die stellvertretende Leiterin Sabine Saller (li.) und Rebecca Metz erklärten die Abläufe vor Ort. Foto: Langer/Landkreis Regen

Regen. „Unser Ziel ist es nah am Bürger zu sein und ein gut erreichbares Impfangebot zu machen“, sagt Regens Landrätin Rita Röhrl. Unter dieser Vorgabe war klar, dass der neue Standort für das Coronaschutz-Impfzentrum in der Kreisstadt Regen eine gute Adresse sein muss. „Wir haben mit den neuen Räumen im Einkaufspark Regen einen hervorragenden Standort gefunden“, sagte Röhrl am Dienstag beim offiziellen Start des neuen Impfzentrums.

Begrüßt wurde dabei die Mannschaft auch vom Centermanager Werner Stahl, der das Impfzentrum als bereicherndes Angebot für den Einkaufspark ansieht. „Die Räume sind ideal für das was wir brauchen“, freute sich die Landrätin bei der Besichtigung der Einrichtung, die in Ebene zwei, gegenüber von Bauers Kinderwelt zu finden ist. Bei der Eröffnung am Dienstagnachmittag um 13 Uhr wurde das Angebot gut angenommen. „Jetzt hoffen wir natürlich, dass die Impfwilligen weiterhin kommen und so die Impfquote weiter verbessern“, betonte die Landrätin.

Impfung erfolgt auch ohne Voranmeldung

Die Impfung im Impfzentrum erfolgt unkompliziert und ohne Voranmeldung. Es können aber auch Termine unter Telefonnummer 09921/96096777 oder online unter www.impfzentrum-regen.de vereinbart werden. Die Impfwilligen müssen lediglich einen Ausweis und falls vorhanden Ihren Impfpass mitbringen. „Noch schneller geht es, wenn die Impfwilligen die Anamnese- und Aufklärungsbögen bereits ausgefüllt mitbringen“, sagt Rebecca Metz vom Impfzentrum. Die Bögen sind einfach auf der Landkreishomepage zu finden und können von dort auch runtergeladen werden (Download unter www.landkreis-regen.de/corona-impfzentrum).

Impfung von Kindern und Jugendlichen

Einfacher kommen nun auch Kinder und Jugendliche, ab zwölf Jahren, an eine Coronaschutzimpfung. „Sie können nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen und Zustimmung der Sorgeberechtigten geimpft werden“, erklärt Dr. Stefan Brücklmayer, der ärztliche Leiter der Impfzentrums. Dieses Angebot werde es ab sofort auch bei allen mobilen Impfterminen geben. „Im Fall der Impfung ohne Vorerkrankung ist die ärztliche Aufklärung und die Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen bzw. des Sorgeberechtigten notwendig und muss auch dokumentiert werden“, erklärt der Mediziner. Dazu ist es notwendig, dass „alle Erziehungs- beziehungsweise Sorgeberechtigten der Impfung zustimmen. Letztendlich hat der Arzt vor Ort auch das Recht die Impfung abzulehnen, erklärt Dr. Brücklmayer

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Das Coronaschutz-Impfzentrum ist von Dienstag bis Freitag von 13 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Es befindet sich in Ebene 2 des Einkaufsparks Regen, gegenüber von Bauers Kinder-/Spielewelt.

Meldung vom: 10.08.2021