Natürlich gestaltete Gärten zertifizieren

Auch heuer wieder im Landkreis Regen: Gartenzertifizierung Bayern blüht – Naturgarten

Naturgartenplakette auf Granitstein. Foto: Eder/Landkreis Regen

Naturgartenplakette auf Granitstein. Foto: Eder/Landkreis Regen

Regen. Der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege startet wieder mit Zertifizierungen von Naturgärten. „Wer für seinen Garten eine Naturgarten-Plakette und Urkunde möchte, muss einige Voraussetzungen erfüllen und seinen Garten prüfen lassen“, sagt Klaus Eder, der Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Sachkundige Zertifizierer des Kreisverbandes besuchen die Gärten und bewerten nach landesweit festgelegten Regeln.

„Wo Natur im Garten ist, da fühlt sich der Mensch so richtig wohl“, ist Eder überzeugt. Der Garten ist ein Ort der Erholung und Entschleunigung für uns Menschen und noch viel mehr. „Ein Naturgarten fordert eine lebendige Vielfalt von Lebensräumen, eine bunte Mischung vom Bauerngarten bis zur Blumenwiese und vom Trockenbiotop bis zum Gartenteich. Auch ein Naturgarten will gepflegt sein“, so der Experte weiter. Naturgarten bedeutet demnach nicht der Wildnis freien Lauf zu lassen, sondern meint das bewusste Gestalten im Einklang mit der Natur. Die Kriterien von „Bayern blüht – Naturgarten“ können als Leitfaden verstanden werden, die Orientierung geben zur Anlage und Bewirtschaftung eines Naturgartens.

Wildrosen bringen frühe Blüten und locken auch Wildbienen an. Im Herbst gibt es Hagebutten, die Gartenvögel mit Vitaminen versorgen. Foto: Eder/Landkreis Regen

Wildrosen bringen frühe Blüten und locken auch Wildbienen an. Im Herbst gibt es Hagebutten, die Gartenvögel mit Vitaminen versorgen. Foto: Eder/Landkreis Regen

Wer bereits einen Naturgarten, naturnahen Garten oder einen vielfältig belebten Garten hat, kann sich zur Zertifizierung anmelden. „Egal, wie Sie Ihren Garten bezeichnen, setzen Sie mit der Gartenplakette ein sichtbares Zeichen für die nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung und vielfältige Gestaltung. Wenn Ihr Garten die Kriterien für Ökologie und für Biodiversität erfüllt, dann können Sie mit dabei sein“, macht Eder zur Teilnahme Mut.

Wer seinen Garten zertifizieren lassen möchte kann sich ab sofort anmelden; entweder telefonisch unter der Rufnummer 09921/601309 oder per E-Mail unter poststelle@lra.landkreis-regen.de mit dem Betreff „Naturgarten“. Nach einer Gartenbegehung und bestandener Zertifizierung entsprechend der ausgewählten Kriterien wird die Auszeichnung vom Gartenbau-Kreisverband verliehen.

 Die Kriterien für die Zertifizierung

  1. Kernkriterien:
  • Grundsätzlicher Verzicht auf chemischen Dünger und chemischen Pflanzenschutz
  • Kein Einsatz torfhaltiger Substrate zur Bodenverbesserung
  • Natürlicher Gesamteindruck mit ökologischer Vielfalt
  1. Typische Naturgartenelemente wie vielfältige Bepflanzung und Gestaltung, extensive und artenreiche Grünflächen und Lebensräume, Raum für Wildkräuter („wildes Eck).
  2. Naturnahe Bewirtschaftung und artenreicher Nutzgarten mit Obst, Gemüse und Kräutern, Regenwassernutzung und ressourcenschonende Materialwahl.

Meldung vom: 08.06.2021