Ortswechsel bei den mobilen Impftagen

Großer Andrang erfordert Ortswechsel – Impfteams sind am Mittwoch und Freitag in den Gemeinden zu Gast

Regen/Landkreis. Am Mittwoch und am Freitag, 17. und 19. November, finden erneut mobile Impftage in den Gemeinden des Landkreises statt. „Aufgrund des enormen Andrangs mussten wir teilweise kurzfristig die Örtlichkeit wechseln“, sagt der ärztliche Leiter des Impfzentrums, Dr. Stefan Brücklmayer und weist darauf hin, dass im Vergleich zur Vorwoche in einigen Kommunen die Standorte gewechselt wurden. Dadurch wollen die Verantwortlichen den Impfwilligen das Warten erleichtern. So wird morgen, am 17. November, von 9 Uhr bis 11 Uhr in Gotteszell am Parkplatz beim Netto-Supermarkt und von 9.30 Uhr bis 12 Uhr in Ruhmannsfelden im Edeka-Markt geimpft. Ferner findet eine Impfaktion im Pfarrheim Teisnach von 11 Uhr bis 14 Uhr statt. Nachmittags werden in Viechtach am Parkplatz des Aldi-Marktes von 13 Uhr bis 15 Uhr sowie in Drachselsried im Hotel Falter von 14 Uhr bis 16 Uhr Schutzimpfungen verabreicht.

Die nächsten Impftermine finden am Freitag, 19. November, in Bischofsmais am Nah&Gut-Markt von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie in Kirchdorf im Nebengebäude des Rathauses, Marienbergstaße. 6, von 10 Uhr bis 13 Uhr statt. Nachmittags fährt ein mobiles Impfteam den Aldi-Markt in Zwiesel an und impft dort von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr. In Bodenmais wird im Vitalzentrum von 14 Uhr bis 16 Uhr geimpft. Dort sollen die Parkplätze des Hallenbades benutzt werden. Außerdem ist das Impfteam in der Tourist-Info Langdorf am Rathaus von 14.30 Uhr bis 16 Uhr zu Gast.

„An allen Standorten werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit Biontech oder Johnson & Johnson ohne vorherige Terminvereinbarung verabreicht“, stellt Dr. Brücklmayer klar. Mitzubringen sind lediglich ein Ausweisdokument, der Impfpass sowie medizinisch relevante Unterlagen wie Herz- oder Medikamentenpass. Damit es noch schneller geht, bitten die Verantwortlichen des Impfzentrums über die Homepage des Landkreises bereits vorab die Aufklärungsunterlagen herunterzuladen, auszufüllen und zum Termin mitzubringen. Diese sind unter www.landkreis-regen.de/corona-impfzentrum zum Download bereitgestellt. Mitzubringen ist das Formblatt „Aufklärung“ und das Formblatt „Anamnese“ für den gewünschten Impfstoff.

Das Impfzentrum Regen ist weiterhin von Dienstag bis Freitag jeweils von 13 Uhr bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr ohne Terminvereinbarung geöffnet. Bei Fragen oder dem Wunsch eines individuellen Termins können Bürger von Montag bis Freitag von 13 Uhr bis 16 Uhr und am Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr unter 09921/960967-77 Kontakt mit dem Impfzentrum aufnehmen.

Im Landkreis Regen wurde von den Hausärzten und dem Impfzentrum mittlerweile die 100000. Corona-Schutzimpfung verabreicht. Mittlerweile haben 63,8 Prozent der Bevölkerung einen vollständigen Impfschutz. Betrachtet man nur Menschen im Alter von über zwölf Jahren, liegt die Impfquote sogar bei 71,1 Prozent. Etwa 3.800 Personen haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Übersichtskarte Mobile Impfteams. Darstellung: Brunner/Landratsamt Regen

Übersichtskarte Mobile Impfteams. Darstellung: Brunner/Landratsamt Regen

Meldung vom: 18.11.2021