Psychosoziale Versorgung

Beratungsstellen
Zu einer Beratungsstelle kann man kostenfrei und anonym gehen, ohne dass eine ärztliche Diagnose notwendig ist, vor Ort, telefonische oder manchmal auch Onlineberatung.

Eine Beratungsstelle oder die Seelsorge sollten also die ersten Anlaufstellen sein, wenn man ausgebrannt ist, Stress empfindet, es einem nicht mehr gut geht. Die Beratungsstellen können dann auch gezielt weitervermitteln oder Empfehlungen aussprechen. Im Landkreis gibt es für Erwachsene und Kinder zahlreiche Beratungsangebote. An das Gesundheitsamt Regen kann sich jeder wenden, sowohl mit allgemeinen Fragen oder als auch für psychische oder seelische Beratung, egal in welchem Alter oder in welchem Bereich, anonym und kostenfrei. Hier gibt es drei ausgebildete Fachkräfte, die die Psychosoziale Beratung übernehmen:
Matthias Wagner, 09921-601439, Judith Uhrmann, 09921-601442 und (derzeit unbesetzt) 09921-601295. Niedrigschwellige Hilfe gibt es auch bei der Sozialberatung der Caritas, zu erreichen in Regen unter 09921-94620 und in Viechtach unter 09942-94880.
Der Sozialpsychiatrische Dienst des Bayerischen Roten Kreuzes Regen kann ebenso unter 09921-944630 kontaktiert werden.
Diese drei Beratungsstellen beraten zu allgemeinen Fragen, Konflikten, psychischen Problemen, Erkrankungen, helfen bei Anträgen und in schweren Lebenssituationen. Neben diesen Beratungsstellen kann man sich natürlich auch an die Seelsorgerinnen und Seelsorger der katholischen oder evangelischen Kirche wenden.

Spezialisierte Beratungsstellen
Im Landkreis Regen gibt es auch spezialisierte Beratungsstellen für Erwachsene. Bei finanziellen Schwierigkeiten berät die Schuldnerberatung der Caritas Regen, bei Fragen oder Hilfe zu Sucht berät die Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (Sucht) ebenfalls bei der Caritas Regen, die Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Diözese Passau am Standort in Regen bei Konflikten oder Schwierigkeiten in der Familie oder im Umfeld, die Schwangerschaftsberatung beim Gesundheitsamt Regen und bei Pro Familia, den Sozialdienst an den Arberlandkliniken für Angehörige und Erkrankten, die hier gerade stationäre waren oder sind.
Der Hospizverein Arberland e.V. ist für Sterbende, Angehörige und Trauernde Ansprechpartner im ganzen Landkreis Regen.

Psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung
Manchmal reicht aber Beratung nicht aus. Mittlerweile ist im Landkreis Regen ein gutes Versorgungssystem im Bereich der psychiatrischen und psychotherapeutischen Unterstützung. Für beide Bereiche ist die Krankenversicherungskarte, sowie eine medizinische Indikation notwendig und es gibt durchaus Wartezeiten.
Je nach Diagnose übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten der Therapie für eine gewisse Länge, bei einer Verhaltenstherapie beispielsweise 60 Stunden. Man braucht hierfür keine Überweisung, sondern nur die Krankenkassenkarte. In den wöchentlichen Sprechstunden der Psychotherapeuten können bereits akute Probleme gelöst werden, um die längere Wartezeiten zu überbrücken.
Liegt eine Erkrankung vor, kann ein therapeutisches Angebot in Anspruch nehmen. Bei diesen Krankheitsbildern ist eine ambulante Psychotherapie möglich: Depressionen, Angststörungen und Zwangsstörungen, Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen und Verhaltensstörungen, seelische Krankheit aufgrund von frühkindlicher emotionaler Mangelzustände, tiefgreifender Entwicklungsstörungen oder chronischer Erkrankungen, schizophrener und affektiver psychotischer Störungen.

Für eine nicht stationäre Diagnostik und Therapie sind folgende vier Ärzte (ärztliche Psychotherapie) im Landkreis Ansprechpartner:
Dr. Manfred Schappler in Bodenmais, Dr. Andrea Pinker in Frauenau, Dr. Werner Egid in Regen, Dr. Günther Seidl in Ruhmannsfelden und folgende zwei psychotherapeutisch tätige Ärzte Alfons Hackl in Zwiesel und Richard Stegbauer in Viechtach.

Eine ambulante Psychotherapie ist für Erwachsene auch bei den 12 Psychologischen Psychotherapeuten im Landkreis möglich:
Ursula Franke-Wölfl in Bodenmais, Doris Ludwig in Frauenau, Eva Paternoster in Lindberg, Johanna Arneth-Graf in Regen, Kerstin Grau in Regen, Sonja Hofer in Regen, Daria Jeke-Matas in Regen, Marian Wanner in Regen, Ines Kaiser-Heipertz in Ruhmannsfelden, Dr. Thorsten Piendl in Ruhmannsfelden, Astrid Dallüge in Zwiesel, Dr. Esther Sinsel in Zwiesel.

Psychiatrische Versorgung leisten Janette Schlenk in Regen, Dr. Lucie Becker in Viechtach, am MVZ Arberland Dr. Marion Brüsch in Regen und Dr. Eva Katzendobler in Viechtach und die Institutsambulanz BKH Landshut KJP in der Außenstelle Zwiesel.

Telefonnummern und weitere Informationen finden Sie unter der Arztsuche.

Notfälle und akute Krisen
Bei akuten psychischen Problemen, die sofortige Hilfe benötigt, kann seit 01.03.2021 der Krisendienst Niederbayern unter 0800-6553000 erreicht werden. Sogar 24 Stunden am Tag.

Weiteres
Nicht zu vergessen sind auch die kostenlosen bundesweiten Angebote wie die Nummer gegen Kummer unter 0800-1110550 oder die evangelische Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder die katholische unter 0800-1110222.

Außerdem kann man als Selbstzahler auch private Anbieter wie Heilpraktiker etc. aufsuchen.

Meldung vom: 23.08.2022