Schulen und Kindertagesstätten öffnen

Inzidenzwert fällt unter 100 – Weniger Kontaktbeschränkungen,  Ausgangssperre fällt am Sonntag

Während bundesweit die Coronazahlen steigen, vermeldet das Landratsamt Regen einen anderslautenden Trend: Am Freitag, 19. März, liegt seit drei Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz bei unter 100 Fällen auf 100.000 Einwohner. „Dies hat positive Auswirkungen für den Landkreis Regen“, sagt Landrätin Rita Röhrl. So können in der kommenden Woche die Schulen für alle Jahrgangstufen (soweit der Mindestabstand eingehalten werden kann) und Kindertagesstätten wieder öffnen.
Aber auch für den Einzelhandel und bei den Kontaktbeschränkungen wird es Verbesserungen geben.
„Zum Schulstart gibt es am Wochenende ein ausgeweitetes Testangebot in den Teststationen im Landkreis. Die Landrätin hofft, dass möglichst viele Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler sich vor dem Schulbeginn testen lassen. „Die größte Gefahr ist die, dass das Virus in die Schulen getragen wird, dann sind schnell ganze Klassenverbände in Quarantäne“, befürchtet sie. Dies könne nur durch konsequentes Testen verhindert werden. Der Landkreis stattet zudem die Schulen für den Start mit Schnelltests aus, so dass auch in den Schulen Tests stattfinden können.
Auch die Geschäftsinhaber dürfen sich über Verbesserungen freuen. „Ab Montag ist click and meet erlaubt“, berichtet die Landrätin. Dann dürfen Geschäfte mit Kunden Termine vereinbaren. „Die Mitarbeiter in den Unternehmen müssen Namen und Besuchszeiten dokumentieren, so dass im Infektionsfall die Ansteckungswege nachvollzogen werden können“, so Röhrl weiter.
Für die Landkreisbürger bringen die niedrigen Infektionszahlen weitere Vorteile, bereits ab Sonntag, 21. März, dürfen sich zwei Hausstände mit maximal fünf Personen treffen. „Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit“, erklärt die Landrätin und weist darauf hin, dass „auch die Ausgangssperre ab Sonntag entfällt.“
„Auch beim Sport gibt es vor allem für Kinder erfreuliche Änderungen“, weiß die Landrätin. So ist kontaktfreier Sport im Freien unter Einhaltung der Kontaktbeschränkung für Gruppen mit bis zu 20 Kindern möglich.
„Berufliche Aus-, Fort- und Weitbildungsangeboten sowie außerschulische Bildungsangebote sind zulässig, das gilt auch für Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht in Präsenzform“, freut sich die Landrätin. Bei Beachtung bestimmter Hygienemaßnahmen dürfen auch Museen und Ausstellungen öffnen.

Testangebot ausweitet
Wegen der Öffnungen der Kindertagesstätten, der Schulen und auch den weitergehenden Lockerungen beim Einkauf und der Kontaktbeschränkung weitet der Landkreis sein SARS-CoV-2-Testangebot aus. Die Teststationen in Regen und Viechtach bieten auch am Samstag und Sonntag Testmöglichkeiten an. Termine können im Internet unter www.ims-rettungsdienst.de/regen und www.ims-rettungsdienst.de/viechtach – zwischen 10 Uhr und 14 Uhr – gebucht werden. Zudem ist am Samstag, von 10 Uhr bis 15 Uhr die Schnellteststation in der Arberlandhalle in Bayerisch Eisenstein geöffnet.

Meldung vom: 19.03.2021