Schwangerenberatung

Jede Schwangerschaft stellt ein aufregendes Ereignis dar. In diesen neun Monaten und die Zeit danach bewegen Sie vermutlich viele Fragen und wichtige Entscheidungen sind zu treffen.

Die staatliche Schwangerenberatungstelle am Gesundheitsamt bietet an:

  • Allgemeine Schwangerenberatung
  • Schwangerschaftskonfliktberatung nach §219 StGB
  • Begleitung während der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Betreuung nach einem Schwangerschaftsabbruch
  • Information und psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik
  • Beratung bei Schwangerschafts- und Familienfragen vor und nach der Geburt
  • Beratung zu den Themen Schwangerschaft, Sexualität, Familienplanung und Empfängnisverhütung
  • Hilfe, Beratung und Unterstützung nach sexueller Belästigung, sexuellem Mißbrauch und Vergewaltigung
  • Sexualpädagogik: Veranstaltungen zu den Themen Sexualität, Liebe und Freundschaft für Schulklassen, Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen und interessierte Gruppen

informiert über:

  • Rechte und gesetzliche Ansprüche
  • Soziale und finanzielle Hilfen
  • Beratungsangebote vor Ort

vermittelt:

  • Leistungen der Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“
  • Informationsmaterialien

Die Schwangerenberatungsstelle

  • unterliegt der Schweigepflicht
  • beraten auf Wunsch anonym
  • beraten kostenlos
  • bieten kurzfristige Beratungstermine an

Zu den Gesprächen können Sie selbstverständlich mit Ihrem Partner oder einer Person Ihres Vertrauens kommen.

Das Beratungsangebot richtet sich auch an Männer.

Meldung vom: 22.08.2017