Willkommensgruß für neue Erdenbürger

Willkommensgruß für neue Erdenbürger

Kooperation zwischen dem Familienbüro KoKi und den Dr. Loew´schen Einrichtungen

Unser Bild zeigt Agnes Wurzer, Michael Frisch und Isolde Göstl (Dr. Loew´schen Einrichtungen in Rabenstein) mit Anita Kasberger und Barbara Kreuzer vom Familienbüro KoKi. Foto: Heiko Langer/Landkreis Regen

Unser Bild zeigt Agnes Wurzer, Michael Frisch und Isolde Göstl (Dr. Loew´schen Einrichtungen in Rabenstein) mit Anita Kasberger und Barbara Kreuzer vom Familienbüro KoKi. Foto: Heiko Langer/Landkreis Regen

Regen/Rabenstein. Die Geburt eines Kindes ist immer ein freudiges Ereignis. Jeder neue Erdenbürger im Landkreis Regen erhält eine besondere Begrüßung. Dazu verschicken die Mitarbeiterinnen des Familienbüro KoKi, Barbara Kreuzer und Anita Kasberger, ein Willkommenspaket an alle Familien mit Neugeborenen.

Im Willkommenspaket ist eine ansprechende Windeltasche aus buntem Stoff, handgefertigt von Näherinnen aus dem Landkreis Regen. Neben den Geburtsglückwünschen der Landrätin Rita Röhrl befinden sich in der Windeltasche auch die Elternbriefe des bayerischen Landesjugendamtes, Flyer mit wichtigen Tipps und Hilfsangeboten, die Familienfibel als ein regionales Beratungs- und Hilfsangebot sowie der Wegweiser für Eltern mit Kindern im Alter bis zu drei Jahren im Landkreis Regen. Da die Zahl der Geburten im Landkreis erfreulicherweise kontinuierlich wächst, steigt auch die Anzahl der Willkommenspakete, die gepackt werden müssen. Da dies von den Mitarbeitern im Familienbüro KoKi nicht mehr alleine bewältigt werden kann, hat man sich nach tatkräftiger Unterstützung umgesehen. Fündig ist man dafür bei den Dr. Loew´schen Einrichtungen in Rabenstein geworden.

Nachdem Barbara Kreuzer und Anita Kasberger (Familienbüro KoKi) ihr Anliegen bei Isolde Göstl (Einrichtungsleitung Dr. Loew, Rabenstein) vorgestellt hatten, fanden sich schnell interessierte Mitarbeiter und Bewohner, um diese wichtige und schöne Aufgabe anzupacken. Die Bewohner der Dr. Loew´schen Sozialen Dienstleistungen im Heimbereich Rabenstein freuen sich jetzt über diese Erweiterung ihrer Tagesbeschäftigung. Sie bestücken künftig 60 bis 70 Windeltaschen pro Monat im Auftrag des Landratsamtes. Im Rahmen der tagesstrukturierenden Maßnahmen wird diese Arbeit durch Fachpersonal vor Ort begleitet und unterstützt.

 

Meldung vom: 24.01.2023