Zweite Runde bei den mobilen Impfungen

Mobile Impftage finden in der kommenden Woche in sieben Kommunen statt

Die mobilen Impfteams sind bereits seit Tagen im Landkreis Regen unterwegs. Foto: Langer/Landkreis Regen

Die mobilen Impfteams sind bereits seit Tagen im Landkreis Regen unterwegs. Foto: Langer/Landkreis Regen

Regen. Wie in dieser Woche, so wird auch in der kommenden Woche das Impfzentrum mobil. An drei Tagen gibt es in sieben Orten im Landkreis Regen ein Corona-Schutzimpfungsangebot. Von Donnerstag bis Samstag, 8. bis 10. Juli, werden die Impfmannschaften auf die Impfwilligen Landkreisbürger warten.

Geimpft wird immer von 9 Uhr bis 15 Uhr, außer in Rinchnach, da gibt es das Angebot von 10 Uhr bis 16 Uhr. Die erste Stunde ist dabei den Impfwilligen mit Priorisierung vorbehalten. In diesem Zusammenhang weisen die Verantwortlichen auch darauf hin, dass bei den Impfungen auch die Schüler, ab 18 Jahren, der Abschluss- und Vorabschlussklassen geimpft werden können. Die Zweitimpfung findet genau sechs Wochen nach dem Erstimpfung statt. Geimpft wird immer mit einem mRNA-Impfstoff. Es kommt entweder das Vakzin von Biontech oder das von Moderna zum Einsatz.

Folgende Impftermine sind festgesetzt:

Donnerstag, 8. Juli, Erstimpfung (19. August Zweitimpfung)

Rinchnach, Grundschule (Gehmannsberger Str. 10, 94269 Rinchnach)

Frauenau, Pfarrheim/Haus St. Hermann (Hauptstr. 29, 94258 Frauenau)

Arnbruck, Pfarrheim (Gemeindezentrum 3, 93471 Arnbruck)

Freitag, 9. Juli Erstimpfung (20.August Zweitimpfung)

Lindberg, Grundschule (Schulweg 6, 94227 Lindberg)

Langdorf, Festhalle (Hauptstr. 8, 94264 Langdorf)

Samstag, 10. Juli, (21.August Zweitimpfung)

Zwiesel, Grundschule (Bergstr. 18, 94227 Zwiesel)

Kirchdorf im Wald, Grundschule (Schulstr. 6, 94261 Kirchdorf i.W.)

Eine Terminvereinbarung gibt es nicht. Mitzubringen sind der Impfpass und ein Ausweisdokument. Außerdem ist eine vorherige Registrierung unter https://impfzentren.bayern/citizen/  unbedingt erforderlich. Um den Ablauf möglichst reibungslos zu gestalten, bitten die Verantwortlichen darum, bereits den ausgefüllten Anamnese- und Aufklärungsbogen mitzubringen, um Wartezeiten zu vermeiden. Die beiden Formulare sind auf der Informationsseite des Impfzentrums unter www.landkreis-regen.de/corona-impfzentrum zum Download bereitgestellt. Ausdrücklich wird auch darauf hingewiesen, dass Terminverschiebungen bei den Zweitimpfungen nicht möglich sind.

Meldung vom: 02.07.2021