Vereinsleben

Derzeit verfügt der Landkreis Regen mit mehr als 1000 Vereinen über ein gut ausgeprägtes Vereinsleben.
Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich im sozialen, kulturellen, sportlichen, ökologischen oder politischen Bereich.

Das Ehrenamt ist ein unverzichtbarer Bestandteil des alltäglichen Miteinanders – zudem gibt es jedem Bürger/in die Möglichkeit, zukunftsfähige Lösungen für den Strukturwandel in unserer Gesellschaft mitzugestalten.

Doch was ist „Bürgerschaftliches Engagement“?

Es bezeichnet Tätigkeiten, die in einem öffentlichen Raum – weder durch wirtschaftliche Zweckmäßigkeit motiviert oder durch staatliche Gebote verpflichtet, noch innerhalb der Familie geleistet – unentgeltlich, freiwillig und gemeinwohlorientiert ausgeübt werden.
Es bildet eine Energie, die sich nicht nur auf das individuelle Wohlbefinden, sondern auch auf die Stabilität und den Zusammenhalt einer Gesellschaft auswirkt.

Bürgerschaftliches Engagement umfasst dabei sowohl das „klassische“ Ehrenamt, wie
z. B. Freiwilligenarbeit von Privatpersonen als auch das Engagement von Organisationen, Initiativen, Verbänden, Unternehmen und Stiftungen.

Konkret heißt „ehrenamtlich“ tätig sein:

 

  • Freiwilligkeit
  • Unentgeltlichkeit
  • Gemeinwohlorientierung

Ehrenamtliche leisten nicht nur wertvolle Dienste für andere Menschen, sondern sammeln wichtige Erfahrungen für sich selbst und gewinnen an sozialer Kompetenz.

Meldung vom: 30.03.2017