Ehrenamtskartenverleihung im Landratsamt Regen

 - Ehrenamtskarteninhaber aus Zwiesel mit Bürgermeister Steininger, Landrat Adam und Doris Werner. Foto: Landkreis Regen, Langer

Regen. „Sie sind die Aktivposten, die gebraucht werden“, sagte Landrat Michael Adam zu den neuen Ehrenamtskartenträgern im Landkreis Regen. Rund 100 Landkreisbürger bekamen kürzlich die Karte von Landrat Adam und ihrem Ortsbürgermeister überreicht.

Wie schon bei den letzten Ehrenamtskartenverleihungen hatte der Landrat Michael Adam zur Kartenübergabe in den Sitzungssaal des Landratsamtes Regen eingeladen. Zu Beginn der Veranstaltung, zu der der Landrat auch aus nahezu jeder Kommune den Bürgermeister oder einen Stellvertreter begrüßen durfte, stellte Adam die Karte vor. „Mittlerweile haben über 2600 Landkreisbürger eine Ehrenamtskarte, dies zeigt, dass die Menschen im Landkreis Regen bereit sind sich in Vereinen aber auch bei Hilfs- und Rettungsdiensten ehrenamtlich zu engagieren“, so die Feststellung des Landrates. Mit der Ehrenamtskarte können die Ausgezeichneten allerlei Vergünstigungen erlangen. So haben sie beispielsweise Nachlässe bei Museumseintritten und auch zahlreiche Geschäfte gewähren Nachlässe. Dabei macht es in der Praxis keinen Unterschied, ob ein Bürger die goldene oder blaue Ehrenamtskarte hat. Im Landkreis Regen haben rund 900 Bürger die goldene Ehrenamtskarte, sie gilt lebenslang und wird an die Träger des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten und an Feuerwehrdienstleistende, Einsatzkräfte im Rettungsdienst und Ehrenamtliche verliehen, die sich mindestens 25 Jahre aktiv engagiert haben. Die blaue Ehrenamtskarte ist drei Jahre lang gültig und muss dann neu beantragt werden.

Lob gab es auch für Doris Werner und Monika Lallinger. Die beiden Damen kümmern sich im Bürgerbüro um alle Belange der Ehrenamtskarte, von der Antragsstellung bishin zur Gewinnung von Akzeptanzstellen, auch Verlosungsaktionen werden dort organisiert. Im Anschluss an die Begrüßung wurden die Ehrenamtskarten ausgegeben. Der Landrat wurde dabei von den Ortsbürgermeistern und Doris Werner unterstützt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Lisa Wallner und Franz Wudy, Schüler der Musikschule Zwiesel.

Meldung vom: 29.03.2017