Mit 2167 ausgegebenen Ehrenamtskarten die Nummer Eins in Niederbayern

 - Stellvertr. Landrat Willi Killinger bedankte sich bei der Landratsamtsmitarbeiterin Doris Werner für ihren Einsatz. Foto: Landkreis Regen/Langer

Regen. In diesen Tagen hat das bayerische Sozialministerium die aktuellen Zahlen zur bayerischen Ehrenamtskarte ausgegeben. Ein Blick in die Statistik zeigt: Der Landkreis Regen gehört zu den führenden Landkreisen in Bayern. „Die Ehrenamtskarte ist ein erfreuliches Erfolgsmodell“, sagt der stellvertretende Landrat Willi Killinger, mit Blick auf die Zahlen.

Tatsächlich ist der Landkreis Regen mit 2167 ausgegebenen Ehrenamtskarten der niederbayerische Landkreis mit den meisten ausgegebenen Karten. Auch den bayernweiten Vergleich muss der Landkreis nicht scheuen. Hier liegt man auf Platz sieben, lediglich in Unter- und Mittelfranken wurden in fünf Landkreisen mehr Karten ausgegeben, denkbar knapp liegt man hinter Platz sechs, dem oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen, dort wurde mit 2168 Karten eine Karte mehr vergeben.

„Es freut uns natürlich, dass bei uns so viele Bürger ehrenamtlich aktiv sind und auch das Interesse an der Karte haben“, stellt Killinger fest. Der stellvertretende Landrat findet hier auch lobende Worte für Doris Werner. Sie betreut die Ehrenamtskarte im Landratsamt und trägt „mit ihrem Einsatz und ihren kreativen Ideen zum Erfolg bei.“ Gemeinsam hoffen Killinger und Werner, dass noch viele Bürger die Ehrenamtskarte bekommen. Werner hoffe zudem noch darauf, dass sich weitere Akzeptanzpartner mit Vergünstigungen für die Karteninhaber melden. Zudem wird sie weitere Angebote, wie Verlosungsaktionen für Karteninhaber, anbieten.

Meldung vom: 05.04.2017