Archiv des Autors: Johann Brunner

Über Johann Brunner

Berufliche Laufbahn: 2012-2015 Berufsausbildung zum Mediengestalter Digital & Print - Fachrichtung Gestaltung und Technik bei Firma Druck&Service Garhammer in Regen 2016 Wechsel zum Landratsamt Regen als Projektbetreuer Marketing Einführung Rufbusse und Waldbahn Go-Vit im Landkreis Regen seit 2017 zuständig für Verwaltungsdigitalisierung, Web, Marketing und Social-Media beim Landkreis Regen 2018-2019 Weiterbildung Verwaltungsausbildung mit erfolgreichem Abschluss der Fachprüfung 1

Datenerhebung für Energienutzungsplan

Der Landkreis Regen bittet die Unternehmen um Ihre Unterstützung bei der Datenerhebung für die Erstellung eines Energienutzungsplans

Link Online-Fragebogen:       https://datenerfassung.ifeam.de/2022_09_enp_h2einsatz_lkregen/

der Landkreis Regen will Vorbild in Sachen Klimaschutz und regionaler Energieversorgung werden. Die Energie im Landkreis soll künftig zu bezahlbaren Preisen, ressourcenschonend, weitgehend aus regionalen Quellen, umweltverträglich und im Einklang mit dem Klimaschutz bereit- und sichergestellt werden und so den Wirtschaftsstandort weiter stärken.

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, erarbeitet der Landkreis Regen derzeit einen Energienutzungsplan sowie ein integriertes Klimaschutzkonzept. In diesen Konzepten wird über alle Kommunen des Landkreises eine möglichst detaillierte Aufnahme des energetischen Ist-Zustandes erhoben und darauf aufbauend eine Strategie für die zukünftige Energieversorgung entwickelt sowie konkrete Projekte in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz und im Ausbau erneuerbarer Energien aufgezeigt und analysiert.

Das Projekt wird federführend durch das Landratsamt Regen geleitet und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie finanziell gefördert. Mit der Erstellung des Energienutzungsplans wurde das Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden beauftragt.

Von den Erkenntnissen dieses Konzeptes können alle Verbraucher vor Ort im Hinblick auf eine effizientere und umweltfreundlichere Energieversorgung profitieren. Auch für Sie können sich durch den Energienutzungsplan interessante Ansätze und Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Effizienzsteigerung sowie zur Senkung der Energiekosten eröffnen. Den Energienutzungsplan sehen wir hier als einen optimalen Startpunkt für die Vernetzung der Bereiche Energie und Klimaschutz mit der Wirtschaftsförderung, um bestmögliche Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen in diesem wichtigen Themenfeld zu schaffen. Dies können Sie durch die Teilnahme an der Umfrage maßgeblich unterstützen!

Wir bitten Sie daher um Teilnahme an der Umfrage bis spätestens 09.12.2022.

Sie haben einerseits die Möglichkeit, online über nachfolgenden Link bzw. QR-Code an der Umfrage teilzunehmen. Alternativ können Sie auch den beigefügten Fragebogen ausfüllen und postalisch oder elektronisch an Herrn Greil (Klimaschutzmanager im Landratsamt) zurücksenden.

Alle Angaben werden vertraulich behandelt und unterliegen den Datenschutzbestimmungen. Die Energiedaten werden nur für Berechnungen im Rahmen des Energienutzungsplans und des Klimaschutzkonzepts herangezogen. Des Weiteren werden die Ergebnisse nur in zusammengefasster Form veröffentlicht, sodass ein Rückschluss auf einzelne Unternehmen oder Personen nicht möglich ist. Sofern Sie Interesse an weiteren Informationen und Veranstaltungen zum Wissensaustausch und Kooperationen im Bereich Energie und Wirtschaftsförderung haben, können Sie im Fragebogen einwilligen, dass die von Ihnen angegebenen Kontaktdaten für die weitere Kommunikation genutzt werden dürfen.

Für Fragen zum Energienutzungsplan bzw. zum Fragebogen stehen Ihnen gerne Patrick Greil vom Landratsamt (09921/601-208) oder Ronja Bielesch vom Institut für Energietechnik (09621/60261-10) zur Verfügung.

Bitte beteiligen Sie sich an dieser wichtigen Umfrage, damit der Energienutzungsplan bestmögliche Ergebnisse für die Entwicklung einer nachhaltigen Energieerzeugung- und Versorgung im Landkreis Regen liefert.

Ich bedanke mich vielmals für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen
Rita Röhrl
Landrätin

Meldung vom: 09.11.2022

3 Monate gespart: Zuschuss zu den Schülermonatskarten im Jahres-Abo der Länderbahn

Aufgepasst! Seit 01.08.2020 können Schüler, Studierende und Auszubildende clever sparen, wenn sie eine Schülermonatskarte im Jahres-Abo besitzen. Der Landkreis Regen übernimmt für seine jungen Landkreisbürger mit Schülermonatskarte im Jahres-Abo die Kosten für 3 Monate. So fährt die Landkreisjugend supergünstig zur Schule, zur Ausbildungsstelle und zurück nach Hause oder zu den Freizeitzielen auf der gebuchten Strecke.

Mit dem Bayerwald-Ticket lässt sich prima die Region erkunden. Die Waldbahn, wie hier am Flusswanderweg bei Teisnach, und viele Busse sorgen für das Reisevergnügen beim Urlaub daheim. Foto: Wibmer

Foto: Wibmer

Wie kommt man an diese Fahrkosten-Förderung?

  • Den Zuschuss bekommen nur Schüler, Studenten und Auszubildende mit Wohnsitz im Landkreis Regen.
  • Den Landkreis-Zuschuss erhalten alle, die ab 01.08.2020 einen Jahres-Abo-Vertrag bei der Länderbahn abgeschlossen haben.
  • Am Ende der Jahres-Abo-Laufzeit ist ganz einfach eine Kopie der Fahrausweise beim Landratsamt einzureichen
  • Achtung Frist: Die Einreichung der Ticket-Kopien muss spätestens 3 Monate nach Ablauf des Jahres-Abos erfolgen
  • Erstattet wird die Summe von 3 Monatstickets (Erstattungspreis ist der beim Kauf aktuell gültige Tarifpreis der Monatskarte mit der beim Kauf entsprechend gewählten Relation).
  • Der Zuschuss wird nur gewährt, wenn das Abo des Antragsstellers mindestens 1 Jahr ungekündigt bestand. Bei einer vorzeitigen Abo-Kündigung wird der Landkreis-Zuschuss nicht bewilligt.

Antrag auf anteilige Kostenerstattung Jahresabo Bahn

Das Angebot gilt für die gesamte Waldbahnstrecke.

Interessiert an einem Schüler-Abo bei der Länderbahn? Hier gibt´s weitere Infos und den Antrag: https://www.laenderbahn.com/waldbahn/tickets/abo/#schuelerabo

Meldung vom: 26.10.2022

Landkreishaushalt Haushaltsjahr 2022

Der Kreistag des Landkreises Regen hat in der Sitzung am 27.04.2022 die Haushaltssatzung für das Jahr 2022 erlassen und den Haushaltsplan verabschiedet.

Er schließt im Verwaltungshaushalt mit 84.791.190,- € und im Vermögenshaushalt mit
14.409.400,-€ ab. Zum Haushaltsausgleich ist eine Kreditaufnahme in Höhe von 6.681.620,- € eingeplant. Der Hebesatz für die Berechnung der Kreisumlage wurde erneut auf 48 v. H. festgesetzt.

Meldung vom: 28.04.2022